Ersatzteile – Wo gibt’s erstklassige Qualität

Autoersatzteile – so finden Sie günstig erstklassige Qualität

Auch am gepflegtesten Auto zeigen sich irgendwann die Zeichen der Zeit und erste Reparaturen stehen an. Meist sind es Teile wie Auspuff, Bremsen oder Kupplung, die sich abgenutzt haben und nicht mehr einwandfrei funktionieren. Für sie müssen Ersatzteile her, die natürlich möglichst günstig und dennoch von hoher Qualität sein sollen. Für Laien ist die Suche oftmals gar nicht so einfach, denn sie stehen vor der Wahl zwischen Originalteilen der Hersteller sowie günstigeren Identteilen, Teilen in Erstausrüsterqualität und gebrauchten Teilen. Worin sich diese Teile unterscheiden, worauf Sie achten müssen und wo Sie Ersatzteile in erstklassiger Qualität kaufen können, erfahren Sie bei uns.

Hochwertige Autoteile nur vom Fahrzeughersteller?

Noch immer fahren Autofahrer aus Sorge, in freien Werkstätten oder im Internet Ersatzteile in minderwertiger Qualität zu bekommen, in eine markengebundene Werkstatt. Tatsächlich stellen die Fahrzeughersteller heutzutage aus Kostengründen nur noch etwa 20 Prozent der Teile selbst her. Den Großteil der Bauteile entwickeln und liefern seit vielen Jahren große Autozulieferer aus aller Welt. Diese Teile vertreiben Autohersteller wie Audi, Mercedes, Opel, Porsche oder VW später über Vertragswerkstätten und den Zubehörhandel unter ihrem Namen und mit ihrem Logo. Preise für Originalteile sind entsprechend hoch. Die Qualität ebenso, da die Zulieferer die Teile während der Produktion und vor dem Versand umfassenden Tests unterziehen. Wer auf seine Finanzen achten muss oder einfach Geld sparen möchte, kann jedoch auch günstiger an eine vergleichbare Ersatzteil-Qualität kommen.

Als sogenannte Identteile bieten freie Kfz-Werkstätten und Ersatzteil-Shops im Internet Bauteile an, die von demselben Hersteller stammen wie die Originalteile. Denn die meisten Autozulieferer fahren längst zweigleisig und vertreiben die Teile, die sie an die Fahrzeugindustrie liefern, auch unter ihrem eigenen Branding über den freien Kfz-Ersatzteilhandel. Einziger Unterschied: Auf der Verpackung steht anstelle der Automarke der Name des Zulieferers wie zum Beispiel ATE, Bosch, Brembo, Hella, Sachs oder ZF Friedrichshafen. Dieser zweite Vertriebsweg ist für die Unternehmen lukrativ, da die Autohersteller häufig die Einkaufspreise bestimmen und die Gewinnspannen der Kfz-Zulieferer gering ausfallen. Autobesitzer können davon profitieren, denn bis auf den Namen und das Logo sind die Teile identisch, daher die treffende Bezeichnung Identteil. Im Vergleich zu Originalteilen können Autobesitzer bei Identteilen im Schnitt 30 bis 50 Prozent sparen. Bei Garantie und Gewährleistung sind Identteile dem Original ebenfalls gleichgestellt und somit eine echte Alternative für Sparfüchse, die nicht auf Qualität verzichten wollen.

Nachbauteile – sinnvolle Möglichkeit, um Geld zu sparen oder Risiko?

Neben Original- und Identteilen finden sich im Teilehandel und dem Internet Angebote für Nachbauteile. Hierbei handelt es sich nicht um illegale Plagiate aus Fernost, sondern um Teile, die nicht von dem Original-Zulieferer des Autoherstellers stammen. Stattdessen werden sie von einem Dritthersteller gefertigt, der sie unter seinem eigenen Markennamen vertreibt. Von der Funktion entsprechen Sie jedoch dem Original- bzw. Identteil. Allerdings unterliegen sie nicht den strengen Vorgaben des Fahrzeugherstellers und bieten daher nicht zwangsläufig dieselbe Qualität. Die meisten Nachbau-Produkte namhafter Hersteller sind jedoch sehr zuverlässig und langlebig. Einzig um extrem billige Nachbauteile aus Fernost, die über Auktionen, Anzeigen oder ausländische Online-Shops ohne erkennbaren Ansprechpartner verkauft werden, sollten Autofahrer vorsichtshalber einen Bogen machen.

Worauf Sie beim Kauf von Ersatzteilen unbedingt achten sollten

Benötigen Sie ein Ersatzteil für ein relativ neues Fahrzeug, sollten Sie auf Original-Qualität setzen und zu einem Bauteil des Autoherstellers greifen. Es spricht allerdings auch nichts dagegen, ein gleichwertiges, aber günstigeres Identteil aus einem vertrauenswürdigen Autoteile-Online-Shop oder bei einem Teilehändler in Ihrer Nähe zu kaufen. Aber auch in freien Werkstätten gibt es die Möglichkeit, ein preiswertes Identteil einbauen zu lassen. Generell sollten Sie bei Ersatzteilen, die für die Sicherheit relevant sind, wie Bremsen, Gurte und Lenkung, ausschließlich zu Original- oder Identteilen greifen. Sie stehen für strenge Kontrollen und die Einhaltung höchster Sicherheitsstandards. 

Bei allen anderen Reparaturen und generell älteren Gebrauchtwagen spricht nichts gegen preiswerte Nachbauteile, die es von namhaften Herstellern in guter Qualität im Internet sowie im stationären Handel zu kaufen gibt. Zusätzliche Sicherheit erhalten Sie, wenn Sie bei einem Online-Shop aus Deutschland bestellen, denn hier steht Ihnen per Gesetz ein 14-tägiges Widerrufsrecht zu. Entspricht das Ersatzteil nicht den Angaben oder kommt Ihnen etwas merkwürdig vor, schicken Sie es einfach zurück.

Bildquelle: Nejron Photo / Shutterstock.com

Schreibe einen Kommentar